Corona-Testpflicht für die Einreise in die USA wird aufgehoben!

Was sich wann ändert und was ihr weiterhin beachten müsst

Es gibt gute Nachrichten aus den USA:

Ab 12. Juni 2022 entfällt die Testpflicht, die seit der Grenzöffnung für Europäer im November 2021 zwingend für die Einreise vorgeschrieben war. Ob es dabei bleibt, oder sich daran im Herbst bei veränderter Corona-Lage wieder etwas ändern wird, bleibt abzuwarten. Vorerst könnt ihr euch aber erst einmal freuen, dass ihr aktuell keinen PCR- oder Antigentest  mehr vorlegen müsst! Das erleichtert die Einreise in die USA nicht unwesentlich, da bisher ein Test vonnöten war, der bei Abflug nur einen Tag alt sein durfte.

CDC-Anordnung zur entfallenen Testpflicht

Screenshot der CDC-Anordnung zur entfallenen Testpflicht

Impfausweis und Gesundheitsformular

Weiterhin besteht die Vorgabe, dass ihr komplett mit einem in den USA anerkannten Impfstoff geimpft sein müsst (identisch mit den in der EU zugelassenen Impfstoffen), sowie den entsprechenden aktuellen und gültigen Impfausweis mitführen müsst. Dies wird vor Abflug in Deutschland kontrolliert. Außerdem muss vor Abflug in die USA ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden, das in der Regel am Check-in / vor dem Boarding kontrolliert wird.

Für die Einreise in die USA gelten weitere Vorschriften bezüglich der benötigten Reisedokumente. So wird ein ESTA oder Visum benötigt.

ESTA-Antrag

Falls ihr schon einmal in den USA gewesen seid, habt ihr das Einreiseverfahren bereits kennengelernt. Denn um sorglos in die Vereinigten Staaten einreisen zu dürfen, müssen sich Reisende, die von der Visumspflicht befreit sind, rechtzeitig vor der Anreise online beim U. S. Department of Homeland Security registrieren und eine elektronische Einreisegenehmigung einholen.

Dank des sogenannten ESTA-Antrags (Electronic System for Travel Authorization), der nach eurer Online-Registrierung in der Regel innerhalb von maximal 72 Stunden (nach positiver Überprüfung) genehmigt wird, dürft ihr in die USA einreisen und bis zu 90 Tage bleiben.

Der ESTA-Antrag ist ab Genehmigung 2 Jahre lang oder bis zum Ablauf der Gültigkeit des Reisepasses des Antragstellers gültig, je nachdem, welches Ereignis zuerst auftritt.

TIPP: ESTA-Antrag nur über die offizielle Webseite einreichen

Preis & Sicherheit

Zum einen ist die offizielle Webseite die günstigste Variante, denn bei anderen Anbietern fallen in der Regel hohe Mehrkosten an. Zum anderen ist nicht sicher, dass euer Antrag von diesen Drittanbietern auch tatsächlich dort eingereicht wurde, bzw. die Genehmigung erfolgt ist!

Falls ihr bereits einen ESTA-Antrag über einen Drittanbieter gebucht haben, solltet ihr mittels eurer Antragsnummer auf der offiziellen Webseite der amerikanischen Regierung überprüfen, dass euer ESTA auch wirklich in deren System angekommen ist. Denn das U. S. Department of Homeland Security betont nicht wissen zu können, ob eure Informationen über die Drittpartei-Webseite richtig an sie weitergeleitet wurde. Falls nicht, könnte dies zu einem Problem bei der Ankunft in den Vereinigten Staaten führen, bzw. bereits am Check-in-Schalter in Deutschland!

Daher am besten direkt über die offizielle Webseite den Antrag einreichen.    

Wofür steht ESTA und was ermöglicht es?

ESTA steht für Electronic System for Travel Authorization und wird verwendet, um die Berechtigung eines Ausländers zu bestimmen, im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) in die Vereinigten Staaten zu reisen. Staatsangehörige von mehr als drei Dutzend Ländern auf der ganzen Welt, darunter Deutschland, wird damit ein einfacherer Zugang zu den USA ermöglicht. Die einmal erteilte Reisegenehmigung gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils max. 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren (oder des Ablaufdatums des Passes).  So kann man vereinfacht in die Vereinigten Staaten einreisen, ohne den langwierigen Prozess der Beantragung eines richtigen Visums durchlaufen zu müssen.

Skyline New York
Dank ESTA bis zu 90 Tage visumfrei die USA erkunden!

ACHTUNG:

Ohne die schriftliche Bestätigung, dass euer ESTA-Antrag genehmigt wurde, dürft ihr nicht in die USA einreisen! Außerdem benötigt ihr einen elektronischen Reisepass (e-Pass mit Chip), der mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer, einschließlich dem Tag der Ausreise, gültig ist. Je nach Fluggesellschaft können die Bedingungen aber abweichen, so dass ihr euch hier informieren solltet.

Ihr plant eine Reise in die USA, habt aber noch keine passende Reisekreditkarte, mit der ihr hohe Fremdwährungsgebühren umgehen könnt?

Mit diesen Kreditkarten könnt ihr in den USA ohne Gebühren bezahlen, Geld abheben und habt weitere Vorteile:

Hanseatic Bank Genialcard Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Hanseatic Bank Genialcard
Keine Jahresgebühr!
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben

  • Weltweit kostenlos bezahlen ohne Fremdwährungsgebühren

  • Kein Girokonto (Abrechnung über euer bestehendes Girokonto)

  • Weitere Vorteile: Gutschein- und Reiseportal mit Rabatten und Aktionen

  • Nachteile: Teilrückzahlung (nur 3% der Kreditkartenrechnung) mit hohen Zinsen vorbelegt. Lässt sich aber auf 100% ohne Zinsen umstellen. Keine Versicherungen

  • Kosten: Dauerhaft ohne Jahresgebühr

Eurowings Gold Kreditkarte – Die Vor- und Nachteile

Eurowings Gold Kreditkarte
Keine Jahresgebühr im 1. Jahr!
  • Willkommensbonus: 2.000 Meilen (Bis zu 5.000 Meilen bei Aktionen)

  • Meilen: 1 Meile pro 1 Euro Umsatz

  • Meilengültigkeit: unbegrenzt

  • Vorteile: Reiseversicherungen (Auslandskrankenschutz, Mietwagen-Vollkasko), kostenlose Bargeldabhebungen (im Ausland), keine Fremdwährungsgebühren, verzögertes Zahlungsziel von bis zu 59 Tagen, Priority Check-in, Security-Fastlane-Nutzung an mehr als 20 Flughäfen, Upgrade auf Avis Preferred Plus Status, Hertz Gold Plus Rewards Five Star Status

  • Nachteile: Hohe Gebühren beim Bargeldabheben in Deutschland. Hohe Zinsen nach dem Zahlungsziel von 59 Tagen. Keine Reiserücktrittversicherung

  • Kosten: Keine Jahresgebühr im ersten Jahr, danach  69 Euro

Keine Neuigkeiten
und Angebote
mehr verpassen!

Mit den richtigen Tickets für großartige Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse wird der Urlaub doppelt schön!

Hier findet ihr zahlreiche Inspirationen und eine Rund-um-sorglos-Betreuung bei Fragen oder Problemen durch Get your Guide mit einem deutschsprachigen 24-Stunden-Kundendienst*:

Noch auf der Suche nach einem passenden Flug?

Über TUI.com* findet ihr zahlreiche Angebote unterschiedlichster Fluggesellschaften:

Ihr möchtet gerne Business Class in die USA fliegen, aber nur den Economy Class-Preis bezahlen? Hier findet ihr viele Tipps und Tricks:

Keine Neuigkeiten
mehr verpassen!

Dies könnte euch auch interessieren:

Was sich ändert und was ihr rund um die sorgenfreie Einreise in die USA beachten solltet Falls ihr schon…

* Was der Stern bedeutet:

Links die mit einem * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links (Empfehlungs- und Werbelinks) mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung / dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine kleine Provision, mit der ihr unsere Arbeit unterstützt. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen euch natürlich keine Mehrkosten. Danke für eure Unterstützung!

Ähnliche Beiträge

Hier lohnt es sich Besonders zuzuschlagen! Meilen sammeln mit Miles & More ist auf vielfältige Weise möglich. So könnt…
Die beliebte kostenlose Aktion ist zurück: Bis zu 1.000 Meilen im Monat geschenkt! Es gibt wohl kaum eine einfachere…
Es gibt gute Neuigkeiten von Aldiana Clubs & Resorts. Im Zuge der angekündigten Expansionsstrategie erweitert der Clubreiseveranstalter Aldiana sein…
Für viele fängt der Urlaub bereits mit der Planung und Vorfreude an. Wohin soll die Reise gehen? Eine Pauschalreise…
Endlich ist sie da, die Meilen-Upgrade-Funktion bei Eurowings Discover: Ab sofort können Miles & More Teilnehmende auf allen Strecken…
Empfehlungen und Tipps, wie ihr gut in den Urlaub startet und welche Tricks ihr am Flughafen kennen solltet Ihr…

Diesen Artikel teilen

Melde dich zum Reisewelten Newsletter an!

Bekomme exklusive Angebote und aktuelle News für deine nächste Reise