Eingang Lufthansa Business Class Lounge Düsseldorf

Review: Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf

Da ich überwiegend ab Düsseldorf fliege, besuche ich auch die Lufthansa Business Lounge oberhalb von Gate A50 regelmäßig. Ob sich ein Besuch lohnt, erfahrt ihr in dieser Review.

Die Lufthansa Business Lounge A50 befindet sich im Terminal A im Abflugbereich (Schengen) in der Nähe von Gate 50 im Obergeschoss. Sie ist über eine Treppe oder per Aufzug erreichbar.

Rund um die Lounge finden sich verschiedene Restaurants, Bäckereien und Geschäfte, außerdem ist es nicht weit zur Lufthansa Senator Lounge A 50. So viel sei hier schon kurz verraten: Die Lounge ist großzügig bemessen, hat diverse Sitz- und Arbeitsbereiche und überwiegend Tageslicht. Je nach Tageszeit kann es schon einmal voller werden, ein Platz findet sich in der Regel aber immer. Beim Catering ist aktuell „Luft nach oben“…

Eckdaten

  • Lage der Lounge

    Schengen-Abflug-Bereich A-Gates
    Oberhalb von Gate A50 über eine Treppe oder per Aufzug erreichbar
    Nur 2 Minuten hinter der Sicherheitskontrolle / Fast Lane und fast mittig im Bereich der A-Gates gelegen.

  • Wer hat Zutritt zur Lounge

    Alle Passagiere mit einem Star Alliance Business Class Ticket
    Außerdem Statusinhaber:
    • Star Alliance Gold • Frequent Traveller • Senator • HON Circle
    • Dank Partnerschaft mit American Express haben Platinum Kreditkarten-Inhaber, die ein Economy-Ticket für denselben Tag von der Lufthansa, Austrian oder Swiss haben, Zutritt. Mit etwas Glück funktioniert es auch mit einem Eurowings-Ticket (schon getestet 😊)

  • Öffnungszeiten

    Aktuell: Mo., Di. und Sa. 5.15 – 19:30 Uhr, Mi., Do. und Fr. 5.15 – 20.30 Uhr, So. 5.15 – 21 Uhr

  • Annehmlichkeiten

    Kostenloses WLAN • Steckdosen • Buffet mit Speisen & Getränken • Schließfächer • Raucherraum • Auf diversen Fernsehern laufen Nachrichtensendungen

Coronabedingt ist aktuell vor Betreten der Lounge neben der Bordkarte noch das Impfzertifikat vorzuzeigen.

Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf - Ausstattung

Direkt hinter dem Eingangsbereich beginnt der langgestreckte große Hauptraum mit Buffet, kleinen Stationen und Theken-Sitzbereichen. Linker Hand befindet sich Richtung Ende der Lounge noch ein weiteres Buffet, dass aber aktuell nicht geöffnet ist. Dort befinden sich auch sanitäre Einrichtungen, genau wie im Sitzbereich rechter Hand. Am Ende des rechten Sitzbereichs befindet sich außerdem noch ein separater Raucherraum.

Die Lounge verfügt zwar über Tageslicht, da aber nicht alle Fronten über raumhohe Scheiben verfügen, wirkt sie in manchen Bereichen etwas dunkel.

Im hinteren Sesselbereich linker Hand wird man aber fündig: hier fällt mehr Licht ein, außerdem hat man einen guten Blick auf die parkenden Maschinen.

Generell würde ich das Ambiente der Lounge als ausbaufähig bezeichnen.

Aktuell gibt es keine Zeitungen oder Magazine. 

Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf - Essen & Getränke

Der Hauptblock des Buffets ist mit allen Getränken bestückt und darf in Selbstbedienung genutzt werden: Zapfstation für alkoholfreie Getränke, zwei Kaffee-Vollautomaten, Weine, Biere und Spirituosen.

Die Essensauswahl ist aktuell coronabedingt immer noch sehr reduziert, außerdem sind ein Teil der Speisen abgepackt oder in kleinen Gläschen wie Frischkäse, Obstsalat, sowie Haferflocken und Milch in kleinen Flaschen.

Im Gegensatz zu anderen Lufthansa Lounges, die ich in der vergangenen Zeit besucht habe, gibt es aber auch wieder mehreres zur Selbstbedienung. So kann man sich hier an der warmen Ecke leckere kleine sautierte Tomaten und Rührei, dass leider stark nach Flüssig-Ei aus dem Tetra Pak schmeckt, selbst nehmen (und nicht wie in anderen Lounges, wo die warmen Gerichte von einer Mitarbeiterin ausgegeben werden).

Auch an der Brotecke darf man beim Brotkorb selbst zugreifen und hatte die Wahl aus verschiedenen Brötchen (die noch leicht warm waren) oder Brot, überdies gab es Brezeln.

Ebenso an der Station mit Obstsalat & Co. darf man bei den Konfitüren wieder selbst portionieren. Die Snacks wie Cracker, Popcorn, M & Ms wurden wiederum in einzelnen kleinen Gläschen bereitgestellt.

Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf – Relaxen & mehr

Die Lounge ist in mehrere Bereiche unterteilt: teilweise gibt es Tische und Stühle, neben dem Buffet ein paar Theken mit Hochstühlen und dahinter eine große Sessellandschaft, die auch über das meiste Tageslicht und Blick auf das Rollfeld verfügen.

Wenn man sich jedoch etwas zurückziehen und ausruhen möchte, so ist hierfür kein abgetrennter Bereich vorgesehen, in dem es ruhiger zugeht, geschweige denn, dass man sich in einem Ruheraum hinlegen könnte.

Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf – Arbeitsbereiche

Ein „richtiges“ Business Center gibt es hier nicht, jedoch steht ein Arbeitsbereich mit halbhoch abgetrennten Arbeitsflächen zur Verfügung.

Im Eingangsbereich befindet sich eine Drucker- / Kopiererstation.

Drucker und Kopierer im Eingangsbereich der Lufthansa Business Class Lounge Düsseldorf

Einzelnen Arbeitsplatzkabinen für mehr Privatsphäre oder einen abgetrennten Raum, wie man es zum Beispiel in Frankfurt vorfindet, gibt es hier leider nicht.

An verschiedenen Sitzplätzen finden sich Steckdosen an den Wänden oder auch unter den Fenstern am Boden.

Steckdosen in Lufthansa Business Class Lounge

USB-Lademöglichkeiten habe ich keine entdecken können.

Besonderheit in Coronazeiten

Wie erwähnt ist aktuell vor Betreten der Lounge neben der Bordkarte noch das Impfzertifikat vorzuzeigen (oder aktueller PCR-Test). In der gesamten Lounge besteht außer zum Trinken oder Essen die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf - Fazit

Lohnt sich der Besuch der Lounge? Die Beantwortung in Coronazeiten ist nicht ganz einfach. Grundsätzlich bietet die Lounge ein ordentliches Umfeld um die Wartezeit bis zum Abflug komfortabler als am Gate zu verbringen. Im Vergleich zu anderen Lufthansa Lounges ist sie jedoch schlechter ausgestattet. Ein absolutes Manko, dass weiterhin besteht, ist das weiterhin sehr übersichtliche Angebot, wie auch in vielen anderen Lufthansa Lounges. So läuft einiges noch auf „Sparflamme“ (keine Zeitungen / Magazine, sehr eingeschränktes Catering) und das trübt sicherlich aktuell vielen die Freude am Loungebesuch.

Die Essensauswahl ist äußerst überschaubar und das morgendliche Rührei finde ich ehrlich gesagt nicht passend zu einer Business Class Lounge. Gleiches gilt auch für die Getränkeauswahl: Hier würde ich, wenn der Organgensaft nicht frisch gepresst (oder ein Direktsaft) ist, wenigstens 100%ige Säfte erwarten. Leider gibt es an der Zapfstation nur Nektar. Speziell wenn man bedenkt, was ein Business Class-Ticket gerne kostet oder wenn Besucher den Zutritt zur Lounge mit 29 Euro bezahlen. Für diesen Betrag bekommt man in diversen gehobenen Hotels ein fürstliches Frühstücksbuffet geboten, oder auch in einem Flughafenrestaurant ein umfangreiches Frühstück mit „echten Eiern“. 😉

Natürlich möchte ich „Äpfel nicht mit Birnen vergleichen“, aber ich denke, es ist schon noch ein ganz schönes Stück „Luft nach oben“, da ich neben dem Komfort, in einem gemütlichen Sessel Platz zu nehmen oder in Ruhe etwas arbeiten zu können, eine Lounge auch für ein gewisses kulinarisches Angebot  schätze. Schließlich geht es nicht nur darum, die Wartezeit bis zum Abflug mit bequemen Sitzangeboten oder an einem Tisch verbringen zu können. Ich bin aber vorsichtig-optimistisch, dass die Lufthansa hier bald wieder nachbessert. Dann halte ich euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Bewertung Lufthansa Business Lounge A50 in Düsseldorf

  • Zentrale Lage
  • Diverse Sitz-, Sessel- und Arbeitsbereiche
  • Engagierte Mitarbeiter
  • Kein Ruhebereich oder abgetrenntes Business Center
  • Speise- und Getränkeauswahl „ausbaufähig“
  • Keine Steckdosen an jedem Platz / Kein USB
  • Keine Zeitungen oder Magazine

78

100

Gesamt

75

/100

Ambiente / Ausstattung / Annehmlichkeiten

72

/100

Speise- und Getränkeauswahl / Präsentation / Qualität

67

/100

Relaxbereiche / Duschmöglichkeiten / Sauberkeit / Lademöglichkeiten

76

/100

Arbeitsbereiche / Lademöglichkeiten / Privatsphäre

98

/100

Service / Mitarbeiter (Freundlichkeit, Aufmerksamkeit)

* Was der Stern bedeutet:

Links die mit einem * gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links (Empfehlungs- und Werbelinks) mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung / dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine kleine Provision, mit der ihr unsere Arbeit unterstützt. Für euch sind die Produkte dadurch nicht teurer und es entstehen euch natürlich keine Mehrkosten. Danke für eure Unterstützung!

Ähnliche Beiträge

Vor meinem Rückflug von Las Vegas zurück nach Deutschland hatte ich die Gelegenheit, mir die The Centurion Lounge von…
Erfahrungsbericht zum Langstreckenflug und WOW: im Finnair-Business Class-Sitz! Nachdem ich eine spannende und abwechslungsreiche Woche in Las Vegas verbrachte…
Im Mai 2022 ging es für mich nach Las Vegas, da ich gerne die neue Eurowings Discover testen wollte….
Im Januar 2022 wollte ich gerne noch die Chance nutzen, an der großartigen 4-fach-Meilenaktion bei Scandinavian Airlines (SAS) teilzunehmen….
Im Rahmen einer meiner SAS-Flüge, mit denen ich dank 4-fach-Meilenaktion den Star Alliance Gold-Status erreichen möchte, flog ich von…
Der moderne und äußerst reizvoll gestaltete Flughafen Oslo-Gardermoen verfügt über vier Lounges. Drei davon gehören zu SAS und sind…

Diesen Artikel teilen

Melde dich zum Reisewelten Newsletter an!

Bekomme exklusive Angebote und aktuelle News für deine nächste Reise